Kunden empfehlen Doosan

HOME

Der chinesische Befestigungselementehersteller „Wuxi Zhengyao Machinery“ findet Antworten auf die Frage nach hoher Qualität und Bearbeitungsstabilität

Der chinesische Befestigungselementehersteller „Wuxi Zhengyao Machinery“ findet Antworten auf die Frage nach hoher Qualität und Bearbeitungsstabilität



Der chinesische Befestigungselementehersteller „Wuxi Zhengyao Machinery“ findet Antworten auf die Frage nach hoher Qualität und Bearbeitungsstabilität
 
Die Herausforderung von „Wuxi Zhengyao Machinery“
Wahl von Präzision und Qualitätsstabilität
Wuxi Zhengyao Machinery wurde 1992 gegründet und produziert und liefert kosteneffektive Maschinen zur Produktion von Muttern und Schrauben. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 200 Millionen Yuan. Es liefert seine Produkte ausnahmslos an den heimischen Markt und soll in letzter Zeit einen starken Bestellzuwachs erhalten haben. CEO Zhang Fengcheng von Wuxi Zhengyao Machinery sagte: „Die Herstellung von Formen und Teilen in China verlagert ihren Fokus auf ‚Stabilität von Präzision und Qualität‘“, und fügte hinzu: „Um diesem Trend zu begegnen und unsere Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, haben wir unsere Anlageninvestitionen erhöht; wir setzen in unserer gesamten Produktionslinie Maschinen von Doosan Machine Tools ein.“ Er fuhr fort: „in Bezug auf Bearbeitungspräzision und Stabilität ist die Qualität der Maschinen von Doosan Machine Tools so hoch, dass sie einen großen Beitrag zur Steigerung der Qualität unserer Muttern- und Schraubenmaschinen und unseres Markenimages leisten.“
 
Die Lösung heißt „Flexible Bearbeitung und Automatisierung“
Die Antwort auf „Made in China 2025“
Das 2015 gestartete Projekt „Made in China 2025“, die chinesische Version der Vierten Industriellen Revolution, zielt darauf ab, eine Produktionsrevolution chinesischer Art zu fördern, indem IKT in den Fertigungssektor integriert wird. Die Initiative, die sich auf das wirtschaftliche Ziel der „Stärkung des Binnenmarktes“ konzentrierte, wurde dazu konzipiert, einen Fertigungssektor mit hoher Wertschöpfung zu schaffen und die Infrastruktur für eine smarte Fertigung aufzubauen. Wuxi Zhengyao Machinery, das zu 100% den heimischen Markt beliefert, hat außerdem versucht, Produktionsprozesse zu automatisieren und so den Trends „Optimierung, Flexibilisierung und Multitasking“ Rechnung zu tragen. CEO Zhang sagte: „Unser Unternehmen hat beim Aufbau eines automatisierten und intelligenten Produktionssystems eine führende Rolle in der Branche gespielt. Wir sind sehr stolz darauf, eine Führungsposition einzunehmen, was flexible Bearbeitung und Automatisierung betrifft.“ Er fuhr fort: „Um die Kundenzufriedenheit weiter zu erhöhen, bieten wir unseren renommierten Kunden im After-Sales-Bereich und bei Finanzdienstleistungen besondere Vorteile an, einschließlich monatlicher Ratenzahlungspläne.“
Er betonte auch: „Hinter unserer Fähigkeit, präventiv auf Qualität, Fertigungs-Service und Kundenbedürfnisse zu reagieren, standen immer die Beiträge von Doosan Machine Tools. Deshalb wollen wir auch weiterhin in optimierte Werkzeugmaschinen und Produktionssysteme investieren, die zukunftsorientierten Fertigungstrends entsprechen.“ Wuxi Zhengyao Machinery verwendet in seinen Produktionslinien die Bohrwerke von Doosan Machine Tools sowie Horizontal-Bearbeitungszentren, Horizontaldrehzentren, Vertikaldrehzentren sowie LPS. „Wir bearbeiten alle unsere Teile, einschließlich der Betten für Schraubenformmaschinen, mit Maschinen von Doosan Machine Tools“, so CEO Zhang. „Diese Produkte sind extrem kostengünstig. Wir haben sie in allen Aspekten als sehr zufriedenstellend empfunden, einschließlich Bedienkomfort, Präzision, Produktivität und Bearbeitungsqualität“; er fügte allerdings hinzu, dass der Kundendienst vielleicht etwas schneller sein könnte.
 
Pläne und Bemühungen von Wuxi Zhengyao Machinery zur Erhöhung des Marktanteils bei Mutternmaschinen
Um der wachsenden Zahl an Bestellungen für ihre Muttern- und Schraubenmaschinen aktiv Herr zu werden, begann Wuxi Zhengyao Machinery 2018 mit der Erweiterung des Werkes; es wird erwartet, dass die Innenausbauarbeiten bis Ende 2019 abgeschlossen sein werden. Mit dem neuen Werk werden wir unsere Gesamtproduktionskapazität ausweiten und unseren Marktanteil an Mutternmaschinen erhöhen“, so CEO Zhang. „Wir werden auch weiterhin an Qualitäts- und Produktivitätssteigerungen sowie an schnelleren Lieferzeiten arbeiten, um unseren Status als innovatives Unternehmen für digitale Bearbeitung in China weiter auszubauen.“